Künstlerverzeichnis

Jörg Bach

Jörg Bach fertigt Boden- und Freiplastiken, sowie Wandobjekte aus Edelstahl. Ob oxydierte Oberflächen oder aber mit Wachs und Lacken behandelt, die Arbeiten lagern trotz erheblicher Gewichte nahezu schwerelos auf Kanten, Flächen und Punkten.

Link: http://www.joergbach.de

  • Bach
  • Reflektor

Stefano Bosis

Stefano Bosis Arbeiten richten sich auf den Prozess der Globalisierung und seine Wirkungen auf den Menschen, indem er Techniken des Realismus und des Expressionismus nutzt und wirkungsvoll mit Farbe spielt. Bosis demonstriert nicht nur seine Fertigkeit, aktuelle Themen darzustellen, sondern lädt der Betrachter ein, in einen Dialog mit dem Künstler zu treten und sich Gedanken zu den in den Bildern angesprochenen Themen und Werten zu machen.

Link: http://www.stefanobosis.com

  • AZALAI Migrants120x80cm
  • Ahifa Migrants oil on board 31 x 31 cm 68000

Christoph Böllinger

Monumentalskulpturen, sowie kleine kinetische Plastiken werden von Christoph Böllinger in Materialien wie Kupfer, Bronze, Holz, Blei und Eisen gefertigt. Sie zeigen ein Wechselspiel von festen und beweglichen Elementen, teilweise von einer unglaublich filigranen Zartheit.

Link: http://www.christophboellinger.de

  • 07-01_10x15
  • Boellinger

Josef Bücheler

Durch das Zusammenspiel von Materialien wie Papier, Weidenzweige, Seile, Holz, Erde, Asche, lebende Bäume und dessen jeweilige Kräfte während des Arbeitsprozesses, entwickelt sich die Gestalt des Objektes.
Die Zeichnungen von Josef Bücheler entstehen durch mehrere aufeinander gespannte Büttenbögen, die mit Spaltung des Papiers und Graphit so bearbeitet werden, dass man jeweils darunterlegende Papierschichten erreicht.

Link: http://www.isaart.com/Josef_Buecheler.html

  • Buecheler1
  • Buecheler2

Terence Carr

Skulpturen aus Holz, Bronze oder Aluminium für den Innenraum oder für die Aufstellung im Freien, werden bemalt oder mit aufgeschweißten Applikationen zu fabulösen Wesen erschaffen, die uns Geschichten erzählen.

Link: http://www.carr.de

  • Fotonr
  • Fotonr2

Anna Comellas

Ihre Arbeiten kombinieren Malerei, Grafik, Lithographie und Plastik. Dem Betrachter eröffnen sich poetische unbekannte Landschaften, für die Anna Comellas Landkarten erfindet und Wege andeutet.

Link: http://www.annacomellas.com

  • Comellas
  • Foto1

Clemens Heinl

Clemens Heinl studierte von 1986-1992 Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. 1991 wird er Meisterschüler bei Professor Wilhelm Uhlig. Heinl wird schnell bekannt, er erhält Aufträge zur Gestaltung und wird mit Kunstpreisen ausgezeichnet.Clemens Heinl vertritt mit seinen Arbeiten eine künstlerische Haltung, die ernsthaft und zeitgemäß ist. Die Ausdrucksstärke, die er mit der Darstellung der menschlichen Figur erreicht, verblüfft. Für ihn ist die Farbfassung seiner Figuren eines der wichtigsten künstlerischen Elemente.

Link: http://www.clemens-heinl.com

  • Clemens Heinl
  • Skulptur - 190 cm - 2001 - PappelBronze farbig gefasst

Doris Hinzen-Röhrig

Doris Hinzen-Röhrig zeigt in ihrer Malerei ein dichtes und zugleich luftiges Geflecht aus unterschiedlichen, landschaftlichen Ereignissen. Sie knüpft an magische Naturerlebnisse während ihrer Reisen und Aufenthalte in fernen Ländern an und beschreibt, mit Hilfe vielschichtiger Farbstrukturen und linearer Formen, das Wechselspiel aus Sichtbarem wie Unsichtbarem. So entstehen halbabstrakte Landschaften und Räume, die den Blick freigeben für eigene Assoziationen und Sichtweisen.

Link: http://www.dorishinzen-roehrig.com

  • Doris HR_1
  • Doris HR_2

Margaret Kelley

Margaret Kelley (* 1954, Los Angeles, Kalifornien, USA) Studium an der California State University, Long Beach, sowie der Akademie der Künste München, Abschlüsse Bachelor und Master of Fine Arts, sowie Diplom in München, Dozenturen in Amerika und Europa, seit 1974 freischaffend tätig. Ab 1994 in Bremen/ Worpswede lebend und arbeitend. Mehrfach Artist in Residence, zahlreiche Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen (u.a. Worpswede, Elba, Los Angeles, Holland, Japan, Ungarn). Diverse regionale Preise wie überregionale Auszeichnungen. „ Es ist Margaret Kellys Kunst, ein Gefühl zu versinnlichen, einen unruhigen Gedanken, der kein Ziel und nur Bewegung hat. Ein solcher Gedanke ist von Spannung gezeichnet, von Disharmonien und Brüchen. Er wendet sich an keinen Gegenstand, sondern an eine komplexe Situation. Daran haben persönliche Empfindungen und zwischenmenschliche Beziehungen Anteil und diese komplexen Situationen werden in den Bildern Margaret Kellys zur malerischen Form.“ Prof. Dr. Bernd Küster, Direktor der Museumslandschaft Hessen/ Kassel.

Link: http://www.m-kelley.com

  • Entwurf Kelly_4
  • Margaret Kelley

Norbert Klaus

Norbert Klaus arbeitet mit Reisig, mit Ästen von Bäumen und Sträuchern. Aus verdichteten Gestecken entstehen durch Beschnitt Reisigskulpturen – entwickelt aus den Grundformen Kugel, Quader, Zylinder – liegend, stehend, hängend. Die Objekte leben vom Widerspruch von Geometrie und Natur.

Die Prägedrucke zeigen eine weitere Dimension der künstlerischen Arbeit mit Reisig. In einem aufwändigen Nassdruckverfahren entstehen reliefartig geprägte Blätter. Sie zeigen einen materialbezogenen Dialog zwischen Licht und Schatten.

Link: http://www.norbert-klaus.de

  • Norbert Klaus_1
  • Norbert Klaus_2

Thomas Kleemann

Er beherrscht die Farbe, er weiß mit Pigmenten und Materialien geradezu virtuos umzugehen. Trotz des konstanten Motivs der Linie, die als Relieftiefe entsteht, wird die Bildsprache kontinuierlich weiterentwickelt. Ob in seinen sinnlichen Rottönen oder in der vornehmen, zurückhaltenden Weißgrauskala, die Bilder fesseln, ohne dass ein Motiv oder eine Erzählung dafür verantwortlich gemacht werden kann.

Link: http://www.thomas-kleemann.com

  • Kleemann
  • Mindsight-III

Izumi Kobayashi

Izumi Kobayashis Bilder beschreiben die Sicht auf die Natur und auf weite Landschaften. Sie suggerieren ein Verschmelzen von Wolken, Lichtreflexionen, Kondensstreifen und Schaumkronen. Feine Bänder aus Bläschen erinnern an Wasserfälle oder an das lineare Rieseln von Tropfen an Fensterscheiben. Izumi Kobayashi erfasst Strukturen und Farben aus unmittelbarer Nähe. Zu sehen sind sonnenbeschienene Gräser und Blüten, die eine Unberührbarkeit signalisieren. Im lichthellen Kontinuum und in der Offenheit der Perspektive stellt sich manchmal auch der Eindruck ein, unterhalb des Wasserspiegels zu sein.

Link: http://izumi-kobayashi.de

  • Izumi Yobayashi
  • Mairegen 2009

Livia Kubach & Michael Kropp

Das Bildhauerpaar Livia Kubach und Michael Kropp verwendet in seiner Arbeit oft schwarze Granite aus unterschiedlichen Regionen der Erde. Die Struktur der bearbeiteten Steine zeigt sich kristallin oder amorph, geschliffen und poliert oder rauh und mit Bruchkanten. Zunächst faszinieren die Objekte und Skulpturen durch ihre besondere Ästhetik. Sie strahlen Ruhe und Konzentration aus und üben auf den Betrachter eine starke, beinahe magische Anziehungskraft aus. Jenseits der Faszination der Oberfläche haben die Arbeiten von Kubach & Kropp jedoch optische und akustische Eigenschaften: Sie fordern den Betrachter dazu auf, ihnen Tönen zu entlocken, sie in Bewegung zu versetzen und durch Positionwechsel den optischen Veränderungen im Stein und dem subtilen Spiel mit dem Licht zu folgen.

Link: http://www.kubach-kropp.de

  • KK
  • Kubach-Kropp_Ammoniten

Klaus Müller-Klug

In seiner ersten künstlerischen Schaffensphase arbeitete Klaus Müller-Klug überwiegend mit den Materialen Bronze, Kupfer und Aluminium, seit den 80er Jahren zunehmend mit dem Material Stein, dem er sich schließlich ganz zuwendet. In dieser Schaffensphase entstehen Klaus Müller-Klugs klein-, mittel- und großformatige Steinskulpturen unterschiedlichster Materialität."Der Stein, nicht ein schon vorgedachtes Motiv, ist für Klaus Müller-Klug immer mehr zur primären Herausforderung geworden".(Lothar Romain).

Link: http://www.skulpturengartendamnatz.de/index2.php?hauptnav=klaus&unternav=skulptur&nav=skulptur&bildmodus=ja&bereich=skulptur&ende=0

  • Klaus Muller Klug Triangolo
  • Klaus Muller-Klug Bronze

Franziska Schemel

Die mit Acryl, Aquarell, Pastell und Graphit ausgeführten Kompositionen auf Büttenpa-
pier werden mit fotografisch eingefangenen Stationen, wie Unterführungen, Tunnel, Bahnhöfen zu komplexen Raumzusammenhängen und beeindruckenden Perspekti-
ven.

Link: http://www.franziska-schemel.de

  • Schemel
  • Schemel1

Georg Seibert

"Das Haus ist meine zweite Haut"

Das Haus ist immer wieder zentrales Thema von Georg Seibert. Er fertigt Stahlbausätze von hoher kreativer Energie, die sich variabel anordnen lassen in gegenständlicher oder abstrakter Formation. Neben den Stahlbausätzen entstehen auf Leinwand, Folien und Stahlplatten architektonische und freie Kompositionen.

Link: http://www.georgseibert.de

  • Seibert
  • Seibert1

Franziska Seifert

Franziska Seifert Skulpturen verführen zur haptischen Erkundung. Eine körperliche Neugier auf ihre Struktur, ihre Formen und Temperatur macht sich breit. Ihre Skulpturen - zart oder rauh, die Oberfläche matt oder glänzend, durchscheinend oder als dichter undurchsichtiger Schutz der Körper.

Link: http://www.inanwesenheit.de

  • Franziska Seifert - Alabaster
  • Seifert

Thitz

Auf seinen Objekten beginnt eine wahre Entdeckungsreise durch die Städte dieser Welt. Seine Bilder reflektieren in beeindruckender Weise unsere Realität und inspirieren uns zu einem kulturellen Dialog. Durch seine Kunst auf Tüten ist Thitz unverwechselbar und aus der internationalen Kunstszene nicht mehr wegzudenken.

Link: http://www.thitz.com

  • New York 2015 79x64x3cm alu
  • Paris

Mathias Will

Beim Betrachten seiner Stahlplastiken fasziniert das Gefühl der Leichtigkeit. Mit den Seilverspannungen bringt Mathias Will seine Plastiken zum Schweben.

Link: http://www.matthias-will-bildhauer.de

  • FotoWill
  • will

Gerd Winter

Seine Bilder schwelgen in Farbe und erinnern mit ihren floralen, ornamenthaften und unterschiedlichen Farbmaterialien an die Werke alter Meister.

Link: http://www.gerd-winter.de

  • Winter
  • Winter1

Josef Stephan Wurmer

Skulpturen, archäologischer und architektonischer Formen, werden von Josef Stephan Wurmer aus Holz zu kubischen, zylindrischen oder kugelförmigen Objekten gefertigt.

Link: http://www.kunst-in-ostbayern.de/kuenstler/wurmerjoseph_stephan.html

  • Wurmer
  • Wurmer2

Ulrich J. Wolff

Zu den zeitgenössischen Künstlern, die neben ihrer Malerei der Radierung einen mindestens ebenbürtigen Rang einräumen, gehört Ulrich J.Wolff.
Technisch ist er ein Experte seines Fachs, der alle Finessen des Tiefdrucks virtuos beherrscht.

Link: http://www.u-j-wolff.de

  • Foto1
  • Foto3